Morgthar bastelt einen Ork

Hier könnt ihr die die Entwicklung von Charakteroutfits bzw. deren Teilen einstellen/finden.
Benutzeravatar
Blozbarz
Forenbelagerer
Forenbelagerer
Beiträge: 1362
Registriert: Di 12. Aug 2014, 15:31
Gruppe: Zabîs Udu
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Bönen im östl. Ruhrpott

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Blozbarz » Do 17. Nov 2016, 06:16

Du hattest geschrieben, dass Du dir einen Amboss für die Lederverschangelung besorgen willst.
Das ist natürlich angenehm zur Bearbeitung, aber ein fetter harter Stein (Pflasterstein oder "Katzenkopp" reicht da auch erstmal.
-Kanten drauflegen
-die Kanten mit Hammer weich ömmeln
-mit Raspel zerfluddern

Die Lederflächen an gewünschten Stellen ebenfalls auf Stein oder Amboss mit Raspel bearbeiten.
-anrauen und/oder gar die Kante der Raspel nutzen um breitere, etwas tiefere Schnitte/Macken "reinzuschneiden"(das wirkt eher wie ein Macke eines Schwertstreichs.)
-für Löcher wie oben, bei den Kanten, beschrieben

Kommt aber auch auf die Dicke des Leders an, in wieweit Du Dich dran auslassen kannst.
Probiere es auf jeden Fall erstmal an einem Probestück aus.

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » So 20. Nov 2016, 17:21

Kurzer Zwischenstand:

- Bei der Untergewandung bin ich bis heute noch am Flicken nähen... ich sehe Licht am Ende des Tunnels.

- Die Obergewandung (siehe hier habe ich von dem roten Gebämsel und den langen Ärmeln befreit

- Die Obergewandung habe ich dann noch ein wenig zerissen. Dann mit Stahlschiene, Hammer, Steinen, Drahtbürsten u.a. ein wenig malträtiert. Anschließend mit Danchlorix eingesprüht. Das spüle ich grade aus. Wenn das getrocknet ist, gibt's ein Bild.

- Die Ledergugel (siehe hier) habe ich versucht zu verorken. Alle Ränder (unten und am Gesichtsfeld) sind geklopft. Große Flächen wurden geklopft, mit Steinen beschlagen, gehämmert, gerissen, gedrahtbürstet, mit nem Bunsenbrenner angezündet.
Danach alles mit schwarzem Schuhglanz eingerieben.

Wenn das dann morgen trocken ist und hell, gibts da auch da Bild für euch.



Was habe ich heute gelernt:

- Wenn man was absichtlich kaputt machen will, geht es ganz sicher nicht so schnell, wie wenn man es ganz sicher nicht will.
- Ich glaube nicht, dass ich den weißen Teil der Ledergugel auch nur ansatzweise abgedunkelt kriege.
- Ich bin unsicher, ob diese überhaupt taugt... wenn nicht, wird es nur ein Übeobjekt. Grade die verschiedenen Lederstrukturen... hm... ich weiß nicht.
- Erst wenn der Pflasterstein schneller bröselt als die Gewandung ist es richtig.
- Ich bin unsicher, ob ich alles gut mache... mein Perfektionismus steht noch im Weg. Aber als erste Versuche oder erste Schritte ist es hoffentlich okay.


Achja, die Rassenfrage habe ich auch geklärt und mit den richtigen Leuten Kontakt aufgenommen. Aber die Rasse wird man dann eh erst bei den Accesoires sehen, die Obergewandung und Untergewandung taugt denke ich erstmal als "Standard-Ork".


Wie es weiter geht:

- Die Ledergugel nochmal richtig hinterm Auto herziehen o.ä.
- richtige, schwarze Schuhcreme kaufen für die Ledergugel
- weiter Flicken für die Untergewandung nähen
- beide Gewandungen in einem Simplicol-Bad in Schwarz Braun tränken und auswaschen
- Tabis bestellen und vernähen
- Pumphose bestellen, Danchlorix drauf und leicht verorken
- Wickel für Hose und Ärmel basteln
- Handschuhe aussuchen


Es gibt also noch viel zu tun....

Bilder reiche ich nach, versprochen....

Benutzeravatar
Fauth/Glum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3230
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Fauth/Glum » So 20. Nov 2016, 18:00

Weisses Leder könnte man mit Lederfarbe umfärben. Ob man das über eine große Fläche machen möchte ist ne andere Geschichte. Manchmal lohnt sich neu machen auch durchaus.

Bzgl. Tabis: Ich weiß das es viele Befürworter gibt, ob man die wirklich mag, muss man wohl ausprobieren. Ich bin kein Befürworter, sondern verweise auf simple feste Militärstiefel, u.a. für den Halt bei Laufen und eine gewissen Feuchtigkeitsschutz. Abtarnen tut man ja die Schuhe so oder so. Aber wie gesagt- muss man selbst wissen was man will und abkann bei Geländespaziergängen.

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » So 20. Nov 2016, 18:08

Danke für den Tipp!

Ich werde es auch mit Lederfarbe versuchen... ansonsten... wars halt ein Versuch und ich hab wenigstens was dabei gelernt.

Ich habe noch Militärstiefel und auch alte, sehr abgefuckte Motorradstiefel aus schwarzem Leder. Ich bin nur unsicher, wie ich an einem Schuh aus Leder und Gummi die Abtarnung befestigen soll... Bei den Tabis könnte man ja einfach aufnähen.
Wobei ich im Februar sicher keine Tabis draußen anhaben werde... ???

Benutzeravatar
Fauth/Glum
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 3230
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 21:46
Gruppe: Shira Hai
Verbund: Grat u Murdur - Kutotaz
Wohnort: Köln

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Fauth/Glum » So 20. Nov 2016, 18:11

Bring doch die Motorradstiefel mal zu unserem Treffen mit. Dann kann man schauen was möglich ist. Ansonten schau dir hier im Forum ruhig andere Schuhabtarnungen auf Bildern etc an. Man kann auch mit Gamaschen arbeiten, die tarnen auch recht viel ab am Schuh. Und auch hier muss das noch nicht perfekt sein fürs erste Con, auch wenn der Perfektionismus gerne mal nach mehr schreit. Erster Con kann ja auch der Inspiration dienen.

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1979
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Skrizgal » So 20. Nov 2016, 18:56

Was Fauth sagt.

Ansonsten zur gugel: Unterschiedliche Strukturen sind doch voll gut! Du kannst ja die weißen Teile an der Gugel (ich hab grad aber auch nicht aufm Schirm wie viel das is) auch einfach gegen farblich passendes Leder austauschen. Ansonsten kannst dus mit Tigerschwärze (Lederfarbe. Sehr fiese Lederfarbe..) färben. Färbt auch Polster wunderbar. Die Unterseite würde ich dann vllt mit was anderem abdunkeln. Dafür wäre die Farbe glaube ich zu schade.

Zu Schuhen: Tabis sind geil für wenn es warm und trocken ist. Du solltest dir aber zusätzlich auch unbedingt feste und wasserdichte Schuhe besorgen. Spätestens wenns nass und kalt is, freust du dich ungemein darüber.^^

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » So 20. Nov 2016, 19:26

Fauth hat geschrieben:Bring doch die Motorradstiefel mal zu unserem Treffen mit. Dann kann man schauen was möglich ist. Ansonten schau dir hier im Forum ruhig andere Schuhabtarnungen auf Bildern etc an. Man kann auch mit Gamaschen arbeiten, die tarnen auch recht viel ab am Schuh. Und auch hier muss das noch nicht perfekt sein fürs erste Con, auch wenn der Perfektionismus gerne mal nach mehr schreit. Erster Con kann ja auch der Inspiration dienen.



Das war auch mein Plan... da hab ich wenigstens mal Live Kontakt, das geht dann sicher einfacher als mit Bildern oder Erklärungen im Netz. Alles, was bis dahin fertig oder in Planung ist, werde ich mal im Auto haben!

Tigerschwärze muss ich mal googlen.


Hab nach der Waschmaschine auch gelernt: Danchlorix beim nächsten mal eher von weiter weg und flächiger sprühen, die großen "Flecken" sind schon sehr... intensiv...

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Zabis-Udu Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Ugurz » So 20. Nov 2016, 20:23

Ja weit weg und eher mit sprüh Nebel als voll drauf hilft ungemein ich musste deswegen meine tunika auch 2 mal färben

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » Mo 21. Nov 2016, 19:53

So, wie versprochen hier die Bilder....

Gestern war ich deutlich zufriedener... heute bin ich ernüchtert

- Die Untergewandung ist immer noch zu lang
- Die Obergewandung ist zu "gerade", da muss ich nochmal mit dem Messer durch, anschließend die Kanten bearbeiten
- Das weiße Leder an der Gugel ist zu weiß.

Der Gürtel ist übrigens nicht der richtige Gürtel, den hab ich bloß an, dass man mal eine leichte Taillierung sehen kann. Meine Wickelhose wird auch nicht verorkt, da besorg ich mir ne neue. Die hatte ich nur zum Test an.
Bin überrascht, die zwei Schichten tragen doch schon ganz schön auf... wirke bulliger als ich bin.

ToDo:

- Obergewandung: Kanten mehr brechen, größere Löcher, Kanten nachbearbeiten.
- Untergewandung kürzen und weiter flicken
- Obergewandung 2-3 größere Flicken aufnähen zur Auflockerung, so ist es alles etwas uni
- Obergewandung Kragen entfernen.
- Halsabtarnungsschlauch nähen.
- Ober- und Untergewandung nochmal chloren, dann mit schwarz und braun gescheit dunkel färben.


Wo würdet ihr den Tarnschlauch befestigen. An der Unter- oder der Obergewandung? Bin überrascht, wie wenig die Gugel verdeckt.


Naja... so wird mir die nächsten Wochen schon nicht langweilig....
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (234.8 KiB) 743 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (224.87 KiB) 743 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (248.05 KiB) 743 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » Mo 21. Nov 2016, 19:56

Teil 2
Dateianhänge
8.jpg
8.jpg (191.28 KiB) 742 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (205.45 KiB) 742 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (243.12 KiB) 742 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Zabis-Udu Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Ugurz » Mo 21. Nov 2016, 21:03

Oha hattest recht das chlorix bisl zu nah dran gehabt das gubt denn immer diese ultimativen riesen Flecken

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » Mo 21. Nov 2016, 22:09

Ja... du hast Recht.

Wie gesagt, es ist ursprünglich ja nur gedacht, dass die Farbe beim nachfärben besser angenommen wird.

Zur Not: großflächige Flicken. Grmpf.


Sauber verorken will gelernt sein... -]

Benutzeravatar
Skrizgal
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 1979
Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:45
Gruppe: Shira Hai
Verbund: @ Grat u Murdur
Wohnort: Lübbäck

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Skrizgal » Mo 21. Nov 2016, 22:57

Oder das restliche Chlor rauswaschen und nochmal überfärben. ;)
Wirklich arg hell geworden.^^

Und bzgl dem weißen Lederflicken: Einfach ersetzen. Heb es aber trotzdem mal auf, man weiß nie wofür man sowas mal brauch.

Benutzeravatar
Morgthar
Plapperuruk
Plapperuruk
Beiträge: 278
Registriert: Di 1. Nov 2016, 20:36
Gruppe: -
Wohnort: Wertheim

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Morgthar » Mo 21. Nov 2016, 23:08

Wie gesagt, das ganze kommt ja nochmal in ne Simplicol-Brühe. Ich hoffe, dann wird es fleckig...

Mit dem Leder: Hab heute Neue Schuhcreme besorgt, sehen wir mal.

Bin noch nicht so zufrieden... Hab besonders Sorgen bzgl Lederarbeiten und Accessoires... ob ich das hinbekomme?
Grade letzteres wird ja den Ork irgendwie ausmachen...

Benutzeravatar
Ugurz
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:59
Gruppe: Zabis-Udu Anwärter
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Köln

Re: Morgthar bastelt einen Ork

Beitrag von Ugurz » Mo 21. Nov 2016, 23:14

Ich nehme mittlerweile immer das simplicol für die Waschmaschine und finde es wesentlich besser danach geh ich meist noch mal mit schucreme und abtönFarbe dran

Antworten