Tips rund um die Orkmaske

Um Beiträge zu verfassen wird eine Registrierung benötigt.
Antworten
Nerre
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 13:10

Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Nerre » Mo 6. Jul 2020, 13:23

Hallo liebe Orks


ich habe auf dem DF2019 eine Orkmaske gekauft, ich glaube der Laden hieß Ungebilde.
Diese würde ich dieses Jahr gerne zu Halloween mal richtig tragen. D.h. Augen und Mundpartie dunkel schminken und evt auch festkleben.
Die Maske sitzt eigentlich recht gut, doch sobald ich meine Mimik einsetze verrutschen die Augen und der Mund. Ich habe schon von Mastix gehört, weiß aber nicht ob das hier das richtige ist, da ich es noch nicht ausprobiert habe.

Normalerweise laufe ich als roter Drak'ar (Echsenwesen) auf dem DF herum wenn es nicht zu warm ist. Dazu habe ich immer die Mundpartie schwarz geschminkt (weil sonst sichtbar im Maul) und die Augenpartie rot (passend zur Drak'ar-Farbe).

Was würdet ihr mir für den Ork empfehlen?

Ich habe zwar vom Wickingerschwertkampf ein Kettenhemd, das will ich aber nicht rosten lassen. Dann lieber ohne? Oder hat jemand einen guten Tip wie es trotzdem zum Ork passt, z.B. mit löchrigem, speckigem Leder drüber?

Was zieht ihr sonst so an? Stoff, Leder, Metall (echtes mit Rost oder irgendein Imitat?). Im Forum fand ich zwar viele Links, aber die sind entweder tot oder ich kann sie als Neuling noch nicht nutzen, denn ich lande immer nur auf der Übersichtsansicht des Forums.


Viele Grüße
Nerre

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2745
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Urok/Worgahr » Mo 6. Jul 2020, 15:14

Also da es nur Halloween ist kannste ja nix verkehrt machen. Aber wenn du Optisch Larpmäßig auf die Kacke hauen willst lasse das Kettenhemd weg. Klick dich doch mal durch die DF Anmeldungen oder durch die Gewandungsdokus

Benutzeravatar
Saika
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 131
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 18:14
Gruppe: Skullrott Moskutar
Verbund: Altes Blut

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Saika » Mo 6. Jul 2020, 17:52

Bei ungebilde tippe ich jetzt mal auf ne dreiviertel Maske(hinten "offen" / nur die Stirnhaube). Du kannst für noch besseren sitz den Stoff hinten raffen und nähen. Is dann halt recht eng, aber sie Abstände zu den Augen oder Mund sind geringer(find ich schöner) und dadurch rutscht es nicht mehr so.

Farbe kommt auf die Maskenfarbe an. Ob schminke auf fett- oder wasserbasis is dabei vollkommen dir und deiner Haut überlassen, da gibt es keine universelle Lösung. Dann einfach großzügig Mund und Augen schminken, typischer Panda :D
Zur Mimik: die hast du mit Maske nicht, Punkt. Wenn du den mind ausschneidest, hast du da ein wenig Mimik, aber auch mehr Übergang Maske/Haut.
Knorwarg asbesh ratuk. Knorwarg beshtar gajutar.

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2745
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Urok/Worgahr » Mo 6. Jul 2020, 18:05

@Mimik: jetzt würd ich gerne mal ein Handy Video meiner aktuellen Maske einbinden. Da ziehen sich sogar die Augen ein Stück weit zusammen ;D


@was würdet ihr empfehlen: Meinst du Schminkfarbe? Also schwarz für die Augen geht fast immer wenn die Maske vllt nicht gerade weiß ist. Ich hab ne grüne Maske,schwarz sieht da schon gut aus.

Wenn du ein freies Kinn hast, sollte die Schminke schon farblich an die der Maske angeglichen werden.

Standard Orkklamotten sind dunkle Pumphose, langarmtunika unter Kurzarmtunika. Und die Klamotten halt in einer dementsprechend zerschlissenen und verdreckten Optik

Benutzeravatar
Saika
geselliger Ork
geselliger Ork
Beiträge: 131
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 18:14
Gruppe: Skullrott Moskutar
Verbund: Altes Blut

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Saika » Mo 6. Jul 2020, 21:20

Urok/Worgahr hat geschrieben:
Mo 6. Jul 2020, 18:05
@Mimik: jetzt würd ich gerne mal ein Handy Video meiner aktuellen Maske einbinden. Da ziehen sich sogar die Augen ein Stück weit zusammen ;D
Ich red da doch von den Standard (ungebilde) Maske, wie Nerre vermutlich hat. Nicht von deinen praktisch hoch professionellen Masken Marke Eigenbau ;D |P
Knorwarg asbesh ratuk. Knorwarg beshtar gajutar.

Benutzeravatar
Blozbarz
Forenbelagerer
Forenbelagerer
Beiträge: 1541
Registriert: Di 12. Aug 2014, 15:31
Gruppe: Zabîs Udu
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Bönen im östl. Ruhrpott

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Blozbarz » Mi 8. Jul 2020, 06:29

Moin und Willkommen hier!
... alles wichtige wurde geschrieben !
... außer: Lass den Mastix-Kleber weg! Du tust Dir und der Maske keinen Gefallen.
"Amirz atishat kulubat srizûrzaz, atishuzat kulat srizûrz."

Nerre
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 13:10

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Nerre » Do 9. Jul 2020, 11:31

Saika hat geschrieben:
Mo 6. Jul 2020, 17:52
Bei ungebilde tippe ich jetzt mal auf ne dreiviertel Maske(hinten "offen" / nur die Stirnhaube). Du kannst für noch besseren sitz den Stoff hinten raffen und nähen. Is dann halt recht eng, aber sie Abstände zu den Augen oder Mund sind geringer(find ich schöner) und dadurch rutscht es nicht mehr so.
Es ist eine Vollmaske auf einer kompletten Sturmhaube. Wie ich schrieb passt sie eigentlich recht gut. Hatte eine gewählt die meiner Kopfgröße entspricht und auch die Nase passt perfekt in die Nase der Maske. Es rutscht nicht am Kopf sondern durch die Bewegung des Kiefers z.B. dehnt es sich und ist dann nicht mehr über dem Mund bzw. zieht die Augenöffnung etwas herunter.

Ranâck
LaberTroll
LaberTroll
Beiträge: 908
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:09
Gruppe: Maubûr Takhbork'karn
Verbund: Grat u Murdur
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Ranâck » Mo 13. Jul 2020, 09:18

Dann sind die Mundwinkel vermutlich nicht weit genug ausgeschnitten...
Hat Mal wer ein Bild von z.B. einer von Julians Masken ? Da sieht man das ganz gut...
Lûpizg
Dur-Ghâsh az ish-izub
Kulat Hiisht-zi
Krampum Dur-Ghâsh-ûr

Nerre
nie anwesende Drecksmade
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 13:10

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Nerre » Mi 15. Jul 2020, 17:43

Ich würde mich über ein Bild freuen.

Benutzeravatar
Urok/Worgahr
OrklagerUser
OrklagerUser
Beiträge: 2745
Registriert: Mo 29. Nov 2010, 22:41
Gruppe: Horrgarch Mok
Verbund: Altes Blut
Wohnort: Bochum

Re: Tips rund um die Orkmaske

Beitrag von Urok/Worgahr » Mi 15. Jul 2020, 18:42

Nun der Julien Vergleich hinkt etwas, da er die Masken ja auch so modelliert mit tieferliegenden Mundwinkeln so das der Schnitt in der Modellierten Oberfläche verschwindet. Bei einer Ungebilde jetzt die Mundwinkel einfach einzuschneiden würde nicht halb so gut aussehen.

Einfach mal Julien Padubrins googlen. Da kommst du auf die Website.

Anbei nur ein Bild von einer Meiner Masken. Ich modellieren breitere Münder die ich dann einschneide. Julien modelliert nicht unbedingt breite Münder aber tiefliegende Mundwinkel die er dann einschneidet
Dateianhänge
20191225_173130-600x1067.jpg

Antworten

Zurück zu „Allgemeines Forum“